Lachen im Business

mit Leichtigkeit mehr Freundlichkeit 

 
Foto: Egbert Griebeling / Lachyoga Sonne 

lachen im beruf gut für gesundheit

Reicht es denn nicht aus, wie immer, ganz einfach freundlich zum Kunden zu sein?

Ansprechende Filialen, eine große Vielfalt und ordentliche Qualität im angemessenen Preis- Leistungsverhältnis gibt es mehr als genug, da brauchen wir uns nichts mehr vorzumachen. 

Die Kundenerwartungen sind hoch und der Kunde wird nur, wenn für "alles" stimmt, also Ware, Preis und Verkaufskraft in gutem Bezug zueinander stehen, Einschränkungen oder eine mögliche Preisanpassung ohne Beschwerde hinnehmen. 

Wir brauchen Stammkunden und solche, die eine Empfehlung aussprechen. 

Der Weg dahin geht nur über engagierte Mitarbeiter, die das Aushängeschild des Unternehmens darstellen. Ein überarbeitetes oder gestresstes Team kann nicht ausreichend geistige Energie aufbringen, der zu leistenden Qualität die nötige Aufmerksamkeit zu widmen. Und dieses führt definitiv zu einem Qualitätsverlust. 


Nicht immer können die Methoden zur Verteilung der Arbeitslast eingesetzt werden.  Um das Gefühl einer Überforderung zu bewältigen, kann der sich ankündigende  Stress durch Aktivitäten aus dem "Wohlfühl"-Bereich ausgeglichen werden. Hier greifen die Elemente aus dem Lachyoga.  

Das Lachen leistet einen Beitrag zur Konditionierung für "schlechte Zeiten". 

Die Auswirkungen des psychischen Wohlbefindens auf die Produktivität machen sich nicht nur in den Teams bemerkbar, sondern auch bei Führungskräften. Ist die Energie nicht verfügbar, dann sind Führungskräfte, die sich erschöpft, depressiv, gestresst oder sogar ängstlich fühlen weder inspirierend noch produktiv. In diesem Moment regiert das Gefühl, den Sinn oder Zweck verloren zu haben und die Gefahr liegt nahe, dass lediglich ein Checklisten-Kontroll-System abgearbeitet wird. 

Ein nachhaltiges, persönliches Wohlbefinden macht den täglichen Kampf um den Erfolg und die Gunst des Kunden sowohl für Teams als auch für Führungskräfte erheblich leichter.  

Foto: Egbert Griebeling / Lachyoga Sonne 

lachen bringt mehr kundenzufriedenheit

Beste Werbung des Unternehmens    sind Verkäufer*innen mit einer positiven Ausstrahlung 

Schüchterne oder unsichere Menschen lernen durch Lachyoga, besser aufeinander zuzugehen, mit Lachen und Humor mögliche Hemmungen zu überwinden und dabei offener zu werden. Die dabei gewonnene positive Lebenseinstellung verhilft zu einer positiveren Ausstrahlung. Diese wirkt sich wiederum auf die Grundeinstellung  und das Auftreten 

gegenüber den Kunden und somit letztlich auch auf den Umsatz im Verkauf aus. 

Reduzierung von Stress und Antriebslosigkeit

Lachyoga ist der schnellste, effizienteste 
und  ökonomischste Weg, um Mitarbeitern 
zu helfen, Stress abzubauen. Burnout und stressbedingte Krankheitsabwesenheiten können durch regelmäßiges Lachtraining entgegenwirken. 

Emotionen und Wohl-befinden

Lachyoga verhilft den Angestellten zu einem ausgeglicheneren Umgang mit ihrem Gefühlsleben. Es steigert positive Gefühle und verringert negative Gefühle. Dies glättet die Beziehungen am Arbeitsplatz und hilft, Arbeit und Privatleben im Ausgleich zu halten. 

Steigerung der Kreativität 

Die Verspieltheit im Lachyoga befreit das Rechtshirn-lastige Denken, die Grundlage aller Kreativität. Aus dieser Kreativität können neue Ideen und Konzepte wachsen, und sie gibt dem Unternehmen den nötigen Anstoß um voranzukommen. 

Unterstützung von Spitzenleistungen 

Lachyoga erhöht die netto Sauerstoffzufuhr zum Körper und zum Gehirn und fördert somit Höchstleistungen. 

Unser Gehirn benötigt 25% mehr Sauerstoff als der übrige Körper. 


Die Stimmungslage ist entscheidend im Hinblick auf Höchstleistungen. 

Das Lachen und die tiefe Yogaatmung ermöglichen dem Gehirn, diese dringend benötigte Sauerstoffversorgung zu erreichen, sodass es auf dem höchsten Niveau funktionieren kann. 

Förderung von Teamgeist und Zusammenarbeit 

Lachyoga verbindet Menschen und dies fördert den Teamgeist. Die kommunikativen Fähigkeiten werden verbessert und die Mitarbeiter lassen sich, in einem unterstützenden, hilfsbereiten Umfeld eher auf- einander ein.  

Es ist von der Stimmungslage abhängig, wie viel man arbeiten kann. Bei guter Laune macht man alles gut.  Mit Lachyoga ist es machbar, die Stimmung innerhalb von Minuten durch das Freisetzen chemischer Substanzen (z.B. Endorphine) durch die Gehirnzellen anzuheben.